Welcher Verbraucher sucht ihn nicht, den billigsten Stromanbieter?

den billigsten Stromanbieter gesucht

Mindestens einmal im Jahr erhält jeder Haushalt in der Bundesrepublik Post, die keiner wirklich mag: Die Stromrechnung. In dem meisten Fällten kommt es hier regelmäßig zu einer Nachzahlung, denn die Strompreise steigen stetig an. Eine Rückzahlung von bereits gezahlten Beträgen hingegen kommt nur in den seltensten Fällen in Betracht. In diesen Fällen hilft letztendlich nur der Wechsel des Energieversorgers. Denn nur, wer den billigsten Stromanbieter beauftragt, hat auch eine Chance auf eine Rückzahlung bereits gezahlter Beträge. Für die Suche nach einem passenden Energielieferanten sollte der Verbraucher am besten ein Vergleichsportal nutzen.

Der größte Fehler, den der Verbraucher hinsichtlich der Energieversorgung machen kann, ist, wenn er sich beim Grundversorger mit Strom versorgen lässt, denn hier zahlt der Verbraucher meistens mehr als bei so manch anderem Energieversorger. Wird der Verbraucher jedoch von einem anderen Versorger mit Strom beliefert, hat er aller Wahrscheinlichkeit nach bereits schon einmal den Energielieferanten gewechselt. Doch auch diese Anbieter passen ihre Preise im Laufe der Zeit an. Die Preisanpassungen werden meist am Jahresende durchgeführt. Wurde eine Erhöhung des Strompreises angekündigt oder der Verbraucher musste gar schon eine Nachzahlung leisten, ist es an der Zeit, den Stromanbieter zu wechseln. Der Wechsel zu einem billigeren Energieversorger ist dabei leichter, als zunächst angenommen wird. Der Verbraucher muss nun nicht eine Vielzahl von verschiedenen Anbietern miteinander vergleichen, denn dafür gibt es sogenannte Vergleichsrechner im Internet, die diese Arbeit für den Verbraucher übernehmen.

Wie kann ein Vergleich mit allen relevanten Energieversorgern durchgeführt werden?

Ein Vergleich der Stromanbieter ist ganz einfach mit einem Vergleichsportal. Der Verbrauch muss hier lediglich ein paar wenige Angaben, beispielsweise wie viele Personen in dem Haushalt leben, machen und der Vergleichsrechner zeigt dann den durchschnittlichen Verbrauch an. Am Besten ist es, wenn der Verbraucher die letzte Stromabrechnung während des Vergleichs zur Hand hat, damit abgeschätzt werden kann, ob der vom Vergleichsrechner angegebene Durchschnittsverbrauch mit dem tatsächlichen Verbrauch übereinstimmt. Sollte der tatsächliche Verbrauch geringer sein, sollte der Verbraucher lieber den Durchschnittsverbrauch bevorzugt werden, damit es später nicht zu bösen Überraschungen kommt. Der Vergleichsrechner ermittelt binnen kürzester Zeit die für den Verbraucher passenden Stromanbieter und listet diese übersichtlich auf. Der Verbraucher braucht sich jetzt nur noch den richtigen Anbieter aussuchen.

Vorteile für einen Vergleichsrechner:

  • Errechnung der Durchschnittsverbrauchswerte
  • Zeit- und Kostenersparnis

zum Strom Preisvergleich >>